Sie sind hier: Startseite / Aktivitäten / Ausbildung / 2016 / Zugsübung bei der Fa. Dobler Bau

Zugsübung bei der Fa. Dobler Bau

Die 3. Zugsübung (Technik, Höhenrettung, Seiltechnik) fand am 2. Mai 2016 bei der Firma Dobler Bau in Röthis statt.

Übungsannahme war eine Staubexplosion im Hackschnitzel-Silo, in dem sich noch zwei Personen befanden.

Ein Kranfahrer, der auf dem naheliegenden Kran am Arbeiten war, hat das Geschehen mitbekommen und eilte zur Hilfe. Dies wurde ihm jedoch zum Verhängnis: Er rutschte im Kran-Gerüst aus und blieb hängen. Eine weitere Person wurde von herabfallenden Platten des Kranes getroffen und eingeklemmt.

Aufgabe der Röthner Feuerwehrmänner und -frauen war es, die zwei Personen aus dem Silo mittels schwerem Atemschutz zu retten.

Die Person, die im Kran-Gerüst hängen blieb, wurde über die Schiebeleiter und mit Rettungsleinen schonend gerettet.

Mithilfe des Hebekissen wurde die unter den Platten eingeklemmte Person gerettet.

Ein besonderer Dank gilt hier Philipp Bolter von der Fa. Dobler Bau für die Bereitstellung des Übungsgeländes.